Bauüberwachung

» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Bauüberwachung

Die Bauüberwachung ist Aufgabe von zwei unterschiedlichen Verantwortlichen. Einerseits obliegt die Bauüberwachung den jeweiligen Bauaufsichtsbehörden, wie sie in den Bauordnungen der Länder verantwortlich bestimmt sind. Was die Überwachung selbst und die dazu vom Auftraggeber (AG)- öffentlicher Auftraggeber, Besteller oder Verbraucher - bestimmten Personen betrifft, sind in den jeweiligen Landesbauordnungen Regelungen festgelegt. Dort sind die spezifischen Aufgaben der öffentlich-rechtlichen Bauleiter der Behörde bestimmt.
Andererseits werden Aufgaben in der HOAI für die planenden und überwachenden Architekten und Ingenieure in der Leistungsphase 8 (Objektüberwachung) als Kontrolle und Überwachung der Bauausführung im Auftrag des Auftraggebers festgelegt. Für die verschiedenen Leistungsbilder sind die Aufgaben in der HOAI beschrieben.
Dem Auftraggeber eines Bauvorhabens steht das Recht der Überwachung der Bauausführung zu. Das gilt bei Bauverträgen sowohl nach BGB als auch nach VOB. Bei einem VOB-Vertrag sind die Regelungen gemäß § 4 Abs. 2 VOB Teil B maßgebend. Mit der Bauüberwachung kann vom Bauherrn auch eine Fachperson bevollmächtigt werden, vorrangig bei BGB-Bauverträgen und speziell Verbraucherbauverträgen anzutreffen. Die Bauüberwachung schließt grundsätzlich das Recht des Auftraggebers ein, Zugang und Eintritt zu den einzelnen Einrichtungen und Lagerplätzen des Bauunternehmens als Auftragnehmer zu erhalten. Das betrifft weiterhin auch ein Verlangen nach Einsicht in Werkzeichnungen und Ermittlungen zum Aufmaß, in Ergebnisse zu Güteprüfungen u. a. Die Grenze wird lediglich durch Geschäftsgeheimnisse bestimmt. Zur Preisgabe von Geschäftsgeheimnissen ist der Auftragnehmer nicht verpflichtet. Erfolgen sie dennoch, dann sind diese vom Auftraggeber vertraulich zu behandeln.
Im Rahmen der Bauüberwachung sollte auch die Einhaltung der Vereinbarungen zum Einsatz von Nachunternehmern durch den Auftragnehmer – auch mit Bezug auf § 4 Abs. 8 VOB/B - kontrolliert werden. Bei öffentlichen Bauaufträgen ist mit Bezug auf Tz. 3.4 in der Richtlinie 400 zur Baudurchführung im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) besonders auf die Eigenleistungsverpflichtung des Auftragnehmers zu achten. Auf der Baustelle sind für die Bauausführung nur die aufgrund des Vertrages zugelassenen Nachunternehmer einzusetzen. Hat ein Auftragnehmer im Angebotsschreiben erklärt, die Leistungen im eigenen Betrieb auszuführen, darf ihm eine Zustimmung zum Nachunternehmereinsatz nicht erteilt werden bzw. ausnahmsweise nur dann, wenn nach dem Vertragsabschluss eingetretene unabwendbare Umstände vom Auftragnehmer nachgewiesen werden.
Bezüglich der Bauüberwachung von Ingenieurbauten sei noch auf das spezielle Merkblatt (M-BÜ-ING) verwiesen, das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) herausgegeben wurde. Zuletzt erfolgte die Fortschreibung mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau (ARS) Nr. 11/2018 vom 17. Mai 2018. Das "Merkblatt für die Bauüberwachung von Ingenieurbauten (M-BÜ-ING) - Ausgabe: März 2018" ist kostenlos beziehbar auf der Homepage der Bundesanstalt für Straßenwesen (www.bast.de). Grundlegend überarbeitet wurden die Abschnitte zum Tunnelbau. Neu erstellt wurde im Merkblatt die Fassung im Abschnitt 9-1 zu Verkehrszeichenbrücken. Im Anhang werden Vordrucke für Protokolle angeführt.

Normen und Richtlinien zu Bauüberwachung

Bild 14 — Beispiel für die Anordnung von Werks- und Baustellenstößen - DIN 18197 [2011-04] Fügetechnik - Fugenbänder in Beton
DIN 18197 [2011-04] Fügetechnik - Fugenbänder in Beton
Bild 15 — Beispiel für die Länge freier Anschlussenden von Werks- und Baust... - DIN 18197 [2011-04] Fügetechnik - Fugenbänder in Beton
DIN 18197 [2011-04] Fügetechnik - Fugenbänder in Beton
DIN EN 1997-1 [2014-03](1)P Um Sicherheit und Qualität eines Bauwerks zu erreichen, muss in geeigneter Weise Folgendes unternommen werden: der Bauablauf und die Qualität der Arbeit müssen überwacht ...
DIN EN 1997-1 [2014-03]4.2.1 Überwachungsprogramm (1)P Das im Geotechnischen Entwurfsbericht enthaltene Programm muss die für die Ergebnisse der Bauüberwachung zulässigen Grenzen angeben. (2) Das Pr...
DIN EN 1997-1 [2014-03]Änderungen Allgemeines Anwendungsbereich Anwendungsbereich der EN 1997 Anwendungsbereich der EN 1997-1 Weitere Teile der EN 1997 Normative Verweisungen Voraussetzungen Untersc...
DIN 1054 [2010-12]A ANMERKUNG zu (4) Siehe auch A ANMERKUNG zu (5)P Siehe auch 2.7.
DIN 1054 [2010-12]Anwendungsbereich Ergänzende Regelungen zu DIN EN 1997-1:2009-09 Normative Verweisungen Voraussetzungen Unterscheidung nach Grundsätzen und Anwendungsregeln Begriffe A 1.5.3 Weiter...

Ausschreibungstexte zu Bauüberwachung

STLB-Bau 2019-10 040 Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen
Informationsaustausch

Baunachrichten zu Bauüberwachung

Die (10) Gebote für die Bauüberwachung: Urteil des Kammergerichts Berlin - 25.01.2016 Damit Fehler in der Bauüberwachung für Architekten nicht ruinös werden, hat das Kammergericht Berlin Grundsätze aufgestellt, die durch sachgerechtes Projektmanagement einfach zu realisieren
25.01.2016 Damit Fehler in der Bauüberwachung für Architekten nicht ruinös werden, hat das Kammergericht Berlin Grundsätze aufgestellt, die durch sachgerechtes Projektmanagement einfach zu realisieren...
Architektenhaftung ohne Ende? - 04.12.2015 Grundsätzlich beträgt die Haftungsdauer 5 Jahre nach Abnahme der Architektenleistung. Anwälte raten den Architekten dringend, nach jedereinzelnen Leistungsphase der HOAI eine Teilabnahme
04.12.2015 Grundsätzlich beträgt die Haftungsdauer 5 Jahre nach Abnahme der Architektenleistung. Anwälte raten den Architekten dringend, nach jedereinzelnen Leistungsphase der HOAI eine Teilabnahme ...

Begriffs-Erläuterungen zu Bauüberwachung

Im Bautagebuch sind Stand und Fortschritt des Bauablaufs einer Baumaßnahme, sowie alle dabei bemerkenswerten Ereignisse festhalten. Die Aussagen sind für zwei Seiten von Wichtigkeit und die Führung u ...
Als Bauoberleitung wird die Leistungsphase 8 nach der-2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013) in der Anlage 12 bei Ingenieurbauwerken betitelt. Festgelegt werden Aufgaben für die planenden und überwache ...
Der Bauleiter des Bauherrn (BH) ist der Verantwortliche für die Objektüberwachung nach der Leistungsphase 8. Die Vergütung erfolgt nach der . Welche Aufgaben im Einzelnen zu realisieren sind, ist in...
Die Objektüberwachung und Dokumentation – auch als Bauüberwachung -2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013) bezeichnet – ist Gegenstand der Leistungsphase 8 der HOAI. Die einzelnen Aufgaben sind – differen ...

Verwandte Suchbegriffe zu Bauüberwachung


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK