Lohn / Tarif / Rente

Gehaltsnebenkosten

Ebenso wie für gewerbliche Arbeitnehmer können auch die Angestellten und Poliere in einem Bauunternehmen des Bauhauptgewerbes im Büro als auch auf allen Baustellen sowie sonstigen Arbeitsstellen eingesetzt werden. Das gilt auch für Baustellen, die er nicht an jedem Arbeitstag von seiner Wohnung aus erreichen kann.
Die Gehaltsnebenkosten leiten sich aus den im § 7 des Rahmentarifvertrages für die Angestellten und Poliere des Baugewerbes (RTV Angestellte) festgelegten Entgelten ab, so für:
  • Fahrkostenabgeltung bei täglicher Heimfahrt seit 1. Januar 2015 in Höhe von 0,20 € je gefahrenen Kilometer und Arbeitstag mit einer arbeitstäglichen Begrenzung des Anspruchs auf 20 €, sofern der Arbeitnehmer ein von ihm gestelltes Fahrzeug benutzt,
  • Verpflegungszuschuss im Baugewerbe bei mehr als 10 Stunden Abwesenheit von der Wohnung des Angestellten in Höhe von 4,09 € je Arbeitstag in Westdeutschland und von 2,56 € je Arbeitstag in den neuen Bundesländern,
  • Auslösungen im Baugewerbe für jeden Kalendertag 34,50 €, noch bis 31. Dezember 2016 sowie ab 1. Januar in Höhe von 24,00 € als Verpflegungszuschuss im Sinne eines Verpflegungsmehraufwands, der durch Betriebsvereinbarung auf bis zu 28,00 € je Arbeitstag erhöht werden kann,
  • tarifliche Wochenendheimfahrten bei auswärtiger Beschäftigung auf einer mindestens 50 km entfernten Arbeits- bzw. Baustelle ohne tägliche Heimfahrt mit Fahrtkostenabgeltung von 0,20 € je Entfernungskilometer ohne Begrenzung und einer Freistellung von einem Arbeitstag nach Ablauf von jeweils 8 Wochen einer ununterbrochenen Tätigkeit bei einer Entfernung von mehr als 250 km zwischen Baustelle und Betrieb (bei Entfernung von mehr als 500 km von 2 Arbeitstagen) bei Fortzahlung des Gehaltes.
Gehaltsnebenkosten werden allgemein mit innerhalb der betrieblichen Gemeinkosten, entweder ggf. in den Baustellengemeinkosten (BGK) für das bauleitende Personal oder in den Allgemeinen Geschäftskosten (AGK) erfasst und berücksichtigt.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Gehaltsnebenkosten"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Stundenlohnarbeiten durch Arbeiter/-in der Verrechnungssatz für die jeweilige Arbeitskraft umfasst sämtliche Aufwendungen wie Lohn- und Gehaltskosten, Lohn- und Gehaltsnebenkosten, Zuschläge, lohngebundene und lohnabhängige Kosten, sonstige Sozialko...
Abrechnungseinheit: h
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Allgemeine Kosten
Zu den Allgemeinen Kosten rechnen vor allem die Gehaltskosten einschließlich Sozial- und Gehaltsnebenkosten für die Angestellten. Handelt es sich bei dem Bauunternehmen um ein Einzelunternehmen oder eine andere Personengesellschaft, so sollte das ver...
Ortsübliche Preise
Sowohl in der Bauplanung als auch in der Bauausführung wird in verschiedenen Regelungen auf ortsübliche Preise Bezug genommen, so beispielsweise in der HOAI-2013 (seit 17. August 2013 in Kraft, veröffentlicht im BGBl. I 2013 Nr. 37, S. 2276) im § 4 ...
Personalkosten in der Betriebsabrechnung
Personalkosten umfassen die Kosten für Lohn und Gehalt der Beschäftigten einschließlich aller damit im Zusammenhang stehenden Lohnzusatzkosten (Sozialkosten) und Lohnnebenkosten. Sie werden auf speziell dafür eingerichteten Konten in der Betriebsabre...
Personalaufwendungen/-kosten
Die Personalkosten eines Unternehmens umfassen die Lohn- und Gehaltskosten der Beschäftigten einschließlich aller damit im Zusammenhang stehenden Lohnzusatzkosten (Sozialkosten) und Lohnnebenkosten der gewerblichen Arbeitnehmer sowie, Gehalts...
Verwaltungskosten
Die Verwaltungskosten sind Bestandteil der Allgemeinen Geschäftskosten (AGK). In der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) werden sie unter den „sonstigen betrieblichen Aufwendungen“ ausgewiesen. Sie fallen speziell für Verwaltungsaufgaben im Unternehme...
Gehälter
Die Gehälter sind die Arbeitsentgelte als Bruttogehälter der Angestellten. Dazu zählen die technischen und kaufmännischen Angestellten, die Poliere und die Auszubildenden in der Geschäftsleitung, auf den Baustellen sowie in den Hilfs- und Nebenkosten...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere