Jahresabschluss / HGB

Gruppenbewertung

Die Gruppenbewertung ist ein Bewertungsvereinfachungsverfahren für den Wertansatz in der Bilanz nach § 240 Abs. 4 im Handelsgesetzbuch (HGB). Danach wird erlaubt,
  • gleichartige Stoffe des Vorratsvermögens (z. B. Baustoffe gleicher Gattung, Schalungen, Arbeitsschutzgegenstände u. a.) sowie
  • andere gleichartige oder annähernd gleichwertige bewegliche Vermögensgegenstände (z. B. Kleingeräte und Werkzeuge) und Schulden zusammenzufassen.
Für sie ist der gewogene Durchschnittswert anzusetzen. Er ist als gewogenes arithmetisches Mittel aus den Anfangsbeständen und Zugängen während des Geschäftsjahres zu bestimmen. Danach können mit den ermittelten durchschnittlichen Anschaffungskosten sowohl die Abgänge als auch der Endbestand zum Bilanzstichtag bewertet werden.
Die Beispiel-Rechnung unter "Beispiele" soll die Bewertung verdeutlichen.
Beispiel

Beispiel-Rechnung

Das folgende Beispiel soll die Bewertung der Abgänge und des Endbestandes zum Bilanzstichtag verdeutlichen:
01.01.Anfangsbestand100 MEx20,00 €=2.000 €
20.03.Zugang500 MEx22,00 €=11.000 €
Bestand600 ME=13.000 €
Durchschnittspreis13.000 € / 600=21,67 €
25.09.Abgang200 MEx21,67 €=4.334 €
31.12.Endbestand400 MEx21,67 €=8.666 €
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Einzelbewertung
Nach § 252 Abs. 1 im Handelsgesetzbuch (HGB) sind alle Vermögensgegenstände und Schulden im Unternehmen einzeln zu erfassen und zu bewerten. Dadurch wird verhindert, dass Wertminderungen mit Werterhöhungen aufgerechnet werden. Ausnahmen sind als Bewe...
Stichworte:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere